Ohren anlegen mit Earfold® Methode

Abstehendes Ohr ist die häufigste Fehlbildung der Ohrmuschel. Abstehende Ohren sind in der Regel durch eine angeborene Verformung des Ohrknorpels bedingt. Die häufigste Ursache ist die schlecht oder gar nicht ausgeprägte innere Ohrfalte Anthelix.

Abstehende Ohren verursachen häufig psychische Störungen, da diese Fehlbildungen  Scham und Minderwertigkeitsgefühle auslösen können und insbesondere bei Kindern oft zur Hänseleien führen.

 

Earfold® ermöglicht eine individuelle, ambulante, minimal-invasive Behandlung

 

Earfold® ist ein kleines Implantat, das abstehende Ohren in eine neue Position bringen kann. Diese Wirkung wird durch die Form des Implantats erzielt. Earfold® wird in flachem Zustand an der vorher bestimmten Stelle unter Ihrer Haut platziert, wo es dann seine ursprüngliche, gekrümmte Form einnimmt. Earfold® korrigiert in den meisten Fällen abstehende Ohren, indem die Hauptfalte der Ohrmuschel, die sogenannte Anthelix, geschaffen oder stärker ausprägt wird. Clip Earfold® besteht aus der hochelastischen Metalllegierung Nitinol, die in der Medizin häufig eingesetzt wird, und ist mit 24 Karat Gold überzogen.

Im Gegensatz zum traditionellen Ohrenanlegen ermöglicht Ihnen Earfold®, vorab einen optischen Eindruck des möglichen ästhetischen Ergebnisses zu gewinnen, BEVOR Sie sich für die Behandlung entscheiden. Mit Prefold®-Clip, einer Positionierungsklammer, kann das gewünschte Ergebnis vorab simuliert und mit dem Patienten besprochen werden. Die Position des Prefold-Clips kann geändert werden, bis man das optimalste Ergebnis simulieren kann. Somit kann der Patient von Anfang an das gewünschte Ergebnis mitbestimmen!

 

Eignet sich Earfold® für alle Varianten von abstehenden Ohren? 

 

Earfold®  wurde so konzipiert, dass es für Menschen mit schwach ausgeprägter Ohrfalte (Anthelix), der häufigsten Ursache abstehender Ohren, den größten Nutzen bringt. Mitunter ist das Abstehen jedoch durch eine tiefe Ohrmuschel bedingt. Falls dies die alleinige Ursache Ihrer abstehenden Ohren ist, wird Earfold® möglicherweise nicht die richtige Behandlung für Sie sein. Um herauszufinden, ob Ihre Ohren für die Behandlung mit Earfold® geeignet sind, vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin!

 

 

Earfold®: Eine andere Art der Behandlung abstehender Ohren

 

Eine Operation zum Anlegen der Ohren wird als Otopexie bezeichnet. Dieser Eingriff wird normalerweise unter Vollnarkose durchgeführt (manchmal auch nur unter örtlicher Betäubung) und dauert etwa ein bis zwei Stunden. Die traditionelle Otopexie ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem das Ohr aufgeschnitten wird, um den Ohrknorpel freizulegen. Durch Entfernen kleiner Knorpelteile, Einkerben oder Abnähen des verbleibenden Knorpels in die gewünschte Form wird das Ohr anschließend neu geformt oder an den Kopf angelegt. Die Erholungszeit kann bis zu sechs Wochen betragen.

 

Wie verläuft ein Beratungsgespräch?

 

Beim Beratungsgespräch können Sie herausfinden, ob Earfold für Sie geeignet ist, BEVOR die Implantate am OP-Tag dauerhaft eingesetzt werden.

Zunächst wird Dr. Generalow mit Ihnen besprechen, wie Sie die derzeitige Position Ihrer Ohren empfinden und wie diese mit Earfold aussehen sollen.

Anschließend werden Sie und Dr. Generalow die Position Ihrer Ohren mittels ein oder zwei Prefold®- Clips pro Ohr vorübergehend verändern. Genau an diesen Stellen an der Außenseite Ihres Ohrs wird Dr. Generalow am Tag des Eingriffs Earfold unter die Haut setzen. So können Sie noch genauer das anzustrebende Ergebnis vereinbaren. Die vorübergehende Verwendung von Prefold® zur Entscheidung, wie das Ohr endgültig aussehen soll, ist die Besonderheit der Earfold-Methode. Solch eine Vorab-Simulation lässt sich bei einer Standard-Ohranlegeplastik nicht ohne Weiteres erreichen.

 

Wie verläuft der Eingriff?

 

Der Eingriff mit Earfold® erfolgt ambulant minimal invasiv und dauert meist nur 15 bis 20 Minuten. Nachstehend ist zusammengefasst, was am OP-Tag geschehen wird:

  1. Die mit Ihnen vereinbarte Position der Implantate wird an Ihrem Ohr markiert.
  2. Ihr Ohr wird örtlich betäubt.
  3. Es wird ein ca. 8-10 mm langer Hautschnitt vorgenommen.
  4. Earfold® wird mittels eines Applikators eingesetzt.
  5. Nach dem Einsetzen kann Earfold® sofort Ihre abstehenden Ohren korrigieren.
  6. Der Hautschnitt wird mit einer resorbierbaren Naht verschlossen und mit einem sterilen Klebestreifen abgedeckt.

Wie ist die Erholungszeit nach dem Eingriff?

 

Earfold® wurde primär als eine ambulante, minimal invasive Methode entwickelt. Da es sich um eine medizinische Behandlung handelt, müssen Sie nach dem Eingriff folgendes beachten:

  • Aufgrund örtlicher Betäubung werden sich Ihre Ohren für einige Zeit etwas taub anfühlen (wie nach örtlicher Betäubung beim Zahnarzt)
  • Nach dem Eingriff können Schmerzen auftreten, die innerhalb weniger Tage abklingen sollten
  • Es kann zu Schwellungen oder Blutergüssen kommen
  • Ihre Ohren können einige Zeit lang etwas empfindlicher sein, Ihre Haare können Sie zwar waschen oder duschen, sollten dabei aber vorsichtig sein
  • Um Druck auf Ihre Ohren zu vermeiden, sollten Sie bis zu ca. 4 Wochen möglichst auf dem Rücken schlafen
  • Sie sollten etwa 4 Wochen möglichst nicht schwimmen und keine Kontaktsportarten betreiben, damit sich die Implantate setzen können
  • Um das Infektionsrisiko zu verringern, tragen Sie ca. 2 Wochen keine Ohrringe
  • Wenn möglich, sollten Sie etwa 3 Monate nicht rauchen, da Nikotin die Blutzufuhr zum Ohr verringert, was das Komplikationsrisiko stark erhöht. Dies gilt auch für E-Zigaretten, Nikotinpflaster oder -kaugummis.

 

Earfold® hat folgende Vorteile:

 

  • Ambulante Behandlung, die meist nur 15-20 Minuten dauert. Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt
  • keine große Narbe hinter dem Ohr
  • kein Ohr- bzw. Kopfverband notwendig, die kleine Wunde wird lediglich mit einem Pflaster versorgt
  • Der hochwertige Earfold-Clip ist sehr gut verträglich dank Goldbeschichtung
  • Meist schnelle Erholung nach der Behandlung, auch im Vergleich zur traditionellen Otopexie – da Sie keinen großen Verband benötigen, können Sie wieder arbeiten gehen, sobald Sie sich gut fühlen
  • Sie können die Position Ihrer Ohren zusammen mit dem Arzt VOR der Behandlung bestimmen!

Dr. Generalow ist der erste zertifizierter Arzt für diese Methode in der Region Hagen!

 

Haben Sie interesse? Dann vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin!

HNO Zentrum Hagen
Badstr. 4
58095 Hagen
Telefon: 02331-24488 02331-24488
Fax: 02331-27201
E-Mail-Adresse:

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.